...

Die Anmeldung für die Ausbildung zum ganzheitlichen Kinder- & Jugendcoach ist geöffnet. 

#71 Geduldig sein

Geduldig-sein

In dieser Podcastfolge sprechen wir darüber, warum es so wichtig ist, geduldig zu sein. Zum Beispiel, wenn ein Zug einfach stehen bleibt und erst einmal nicht weiterfährt. Oder aber, welchen Einfluss Geduld auf die Kommunikation zwischen Kindern und Erwachsenen hat.

In dieser Folge erfährst du, …

  • Wieso Geduld eine Schlüsselkomponente in der persönlichen Entwicklung von Kindern ist.
  • Welche 5 Strategien zur Steigerung der Geduld es gibt.
  • Wie sich die Qualität der Beziehungen durch Geduld verbessern kann.

 

Folge anhören!

Abonniere den Podcast Kurswechsel Kindheit in deinem Lieblingsplayer:

Spotify
Apple Podcast
Google Podcast

Als Kind geduldig sein: Wie Selbstreflexion und Achtsamkeit helfen können

Erinnerst du dich noch regelmäßig an die Zeiten, als du Kind warst? Die Welt drehte sich um das Hier und Jetzt, und Geduld war wahrscheinlich das Letzte auf deiner Liste. Einige von uns „wachsen da raus“, andere sind auch als Erwachsene noch ungeduldig. Gerade im Kontakt mit Kindern begegnet uns Ungeduld immer wieder, denn die sind genauso ungeduldig wie wir damals. Das kann frustrierend sein. Aber hier ist die Sache: Geduld ist nicht nur für Kinder wichtig, sondern auch für uns als Erwachsene. Immerhin sind wir die Vorbilder, die ihnen zeigen, wie man mit Geduld und Achtsamkeit durchs Leben geht.

Wenn wir uns bewusst machen, wie wir auf ungeduldige Situationen reagieren, können wir anfangen, unsere eigene Geduld zu trainieren. Es ist nicht immer einfach, vor allem wenn der Zeitdruck da ist oder wir gestresst sind. Aber wir können es lernen. Die nächste Stufe ist die Achtsamkeit. Das bedeutet, im Hier und Jetzt zu sein, bewusst zu atmen und die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Wenn wir verstehen, warum unsere Kinder ungeduldig sind, können wir besser darauf reagieren. Das kann bedeuten, die Perspektive zu wechseln und die Welt durch die Augen unserer Kinder zu sehen. Lies in diesem Artikel nach wie Achtsamkeit in der Schule angewendet werden kann.

Kinder lernen Geduld von uns Erwachsenen

Kinder lernen von uns, nicht nur durch das, was wir sagen, sondern auch durch das, was wir tun. Wenn sie uns dabei beobachten, wie wir selbst geduldig und achtsam sind, nehmen sie das als Vorlage. Sie lernen, wie sie mit Frustration und Ungeduld umgehen können, und das ist eine der wertvollsten Lektionen, die wir ihnen mit auf den Weg geben können. Also, lasst uns gemeinsam an unserer Geduld arbeiten und Achtsamkeit in unseren Alltag integrieren. Es wird nicht nur unser Leben bereichern, sondern auch das Leben unserer Kinder.

Bist du Team Geduld oder Ungeduld und welche Erfahrungen hast du damit gemacht? Schreib uns gerne eine E-Mail oder einen Kommentar dazu. Andrea und Petra sind super gespannt auf deine Antwort!

Ähnliche Artikel:

Lies weiter!

3 Antworten

  1. Es tut gut immer wieder mal dran erinnert zu werden Geduld ist eine Tugend und wir können und dürfen sie lernen und auch vorleben. Danke für den megga coolen und knackigen Podcast. Bis zum nächsten mal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert