#25 Welche weiterführende Schule

Welche-weiterführende-Schule

Herausforderung Schulübertritt

Eine zum Teil sehr belastende Fragestellungen für Eltern ist: Welche weiterführende Schule passt zu meinem Kind?

Wie immer in Deutschland gibt es ganz viele Möglichkeiten, die in diese Entscheidung spielen können. Das heißt, wir können nicht einfach sagen, wir machen jetzt mal eine schöne Kurswechsel Kindheit-Podcastfolge zum Thema weiterführende Schule. 

Doch die Fragen der Eltern und auch Kindern sind im ganzen Land gleich. Wie du die Entscheidung mit deinen Schülern oder deinem Nachwuchs gut begleiten kannst, besprechen wir in der neuen Podcastfolge.

Folge anhören!

Abonniere den Podcast Kurswechsel Kindheit in deinem Lieblingsplayer:

Spotify
Apple Podcast
Google Podcast

Die Problematik am Übertritt in die weiterführende Schule

Nehmen wir als Beispiel das Bundesland Bayern, in dem bereits sowohl Andrea als auch Petra ihr persönlichen Erfahrungen machen konnten.

Dort wird gefühlt schon beim ersten Elternsprechtag gesagt, welche Noten wann für die weiterführende Schule gebraucht werden, wie viel Tests geschrieben werden, in welchen Fächern was abgefragt wird usw. .

Das ist echt ein Drama, weil die Eltern unglaublich unter Druck geraten. Dieser Druck wird logischerweise dann auf die Kinder weitergegeben. Es entsteht Stress, Unsicherheit und wenn die Noten nicht den Erwartung entsprechen, gipfelt sich die Frage zum Übertritt in eine weiterführende Schule in einen negativen Kreislauf für die Kids und endet noch mit Schulangst.

Welche weiterführende Schule ist denn nun richtig für mein Kind?

Manchmal möchten die Kinder am liebsten auf die Schule wechseln, die ihre Freunde besuchen. Vielleicht kennst du die Situation auch?
 
Wenn du jetzt als Elternteil entscheiden musst, kreisen dir bestimmt auch einige der Fragen durch den Kopf:
  • Wie entscheide ich dann was?
  • Woher weiß ich, was gut ist für mein Kind?
  • Selbst wenn die Noten passen, worauf achtet man denn eigentlich?
  • Muss ich das tun, was die Empfehlung sagt?
  • Wann ist denn ein Kind reif für das Gymnasium?
  • Wann ist ein Kind besser auf der Realschule aufgehoben?
  • Gibt es einen Test, um herauszufinden welche weiterführende Schule richtig ist?

Im Podcast berichten Andrea und Petra von einigen Fällen aus ihrer persönlichen Erfahrung. Hör doch unbedingt rein.

welche Schule ist die richtige für mein Kind

Tipps zur Wahl der richtigen weiterführenden Schule

Einen Test für die Auswahl der richtigen weiterführenden Schule für dein Kind haben wir nicht. Dafür einige Fragestellungen und Tipps, die euch als ganze Familie mit einbezieht. Ihr wisst ja uns ist der ganzheitliche Ansatz bei jedem Thema eine Herzensangelegenheit.

Tipp 1: Lehrergespräche

Lehrerinnen und Lehrer kennen die Kinder gut und geben ihre Einschätzung. 

Das Vertrauen zur Lehrkraft spielt dabei eine wichtige Rolle. 

Tipp 2: Welcher Typ ist dein Kind?

Schau dir mal bewusst den Alltag des Kindes an. Spielt es gerne, lernt es gerne, verbringt es viel Zeit im Sitzen am Tisch oder ist es eher ein Wirbelwind? Was braucht dein Kind, wenn es wirklich den ganzen Tag am liebsten draußen ist, mit Freunden unterwegs ist?

Ist dann das Gymnasium  unbedingt die richtige weiterführende Schule? Oder müsstest du das Kind mit dieser Entscheidung die ganze Zeit triezen, damit es sich hinsetzt und lernt?

Tipp 3: Zeitliche Ressourcen auf der weiterführenden Schule

Für einige Kinder bedeutet der Schulübertritt von der Grundschule ein deutlich höheres Lernpensum. Gehe in dich und überlege, ob du auch als Elternteil gewillt bist das zu begleiten. Kannst du jedem Kind wirklich die ganze Unterstützung geben, die nächsten Jahre? Oder bist du dadurch selbst total platt? Also nehmt da wirklich Rücksicht darauf. Kann sich das Kind gut organisieren? Ist es möglich ein Stückchen von der Freizeit tatsächlich her zu nehmen und sich hinzusetzen und eigenständig zu lernen? Oder ist eine intensive Begleitung deinerseits nötig?

Tipp 4: Blick auf die Selbstorganisation

Auf Gymnasien wird zum Beispiel ein hohes Maß an Selbstorganisation gefordert. Und da muss man sich gut als Eltern überlegen. Ist mein Kind eher  ein organisiertes Kind, dass das halbwegs auf die Reihe kriegt? Oder ist es eigentlich total unorganisiert? Musst du immer darauf achten, dass es alles macht, dass wirklich alles immer beieinander ist? Wie zum Beispiel den Sportbeutel packen und mitnehmen. Aber da müsst ihr wirklich überlegen, wie funktioniert das auf der weiterführenden Schule? Bitte bedenkt dabei: mit 10 Jahren ist die Selbstorganisation noch nicht ganz so ausgereift. Da ist die Entwicklung mit 12 Jahren schon viel weiter.

Tipp 5: Wer will die Schule wirklich?

Geh mal in dich und überlege, ob du oder die Oma, der Opa, deinen Willen auf das Kind projizierst? Wärst du gerne selbst aufs Gymnasium gegangen? Oder warst du auch selbst auf einer bestimmten Schulart und möchtest daher, dass dein Kind die gleiche Schule besucht?

Oder wird die Entscheidung vom Willen einer weiteren Person beeinfluss? Zum Beispiel wie bei Andrea durch die große Schwester. Die besten Freunde haben sicher beim Kind auch einen Einfluss auf den Schulwunsch.

Tipp 6: Möglichkeiten in der Zukunft

Vielleicht ist dein Kind aktuell noch gar nicht bereit für den Wechsel aufs Gymnasium. Ist das jetzt das „Karriereende“ deines Kindes? Nein, ganz und gar nicht. Es gibt so viele weitere Bildungswege durch die ein Kind auch später noch studieren kann.

Tipp 7: Bauchgefühl

Als Elternteil kennst du dein Kind am besten. Hör auf dein Bauchgefühl. Ist es abhanden gekommen?

Dann geh noch mal in dich. Du hast das Kind geboren, die erste Schritte mit ihm oder ihr gemacht, es groß gezogen. 

Schau was du ihm zutraust, was das Kind sich selbst zutraut.

Überlegt was die Familie stemmen kann, um die Beziehung zum Kind immer positiv aufrecht zu erhalten.

Tipp 8: Gespräch mit weiterführenden Schulen

Schaut euch gemeinsam die Schulen an und prüft genau welche Anforderungen es gibt. Wie 

Abschließend sind diese Überlegungen ganz, ganz wichtig, damit wir alle Aspekte im Auge haben.

So können wir die Entscheidung der Frage „Welche weiterführende Schule ist die richtige für mein Kind“ aus dem ganzheitlichen Blickwinkel beantworten.

Lade dir gerne unseren Fragenkompass runter und erhalte unsere 113 genialen Fragen, die du auch beim Gespräch zum Schulwechsel mit deinem Kind anwenden kannst.

Wie geht es dir gerade mit der Frage nach dem Übertritt auf welche weiterführende Schule? Lass uns gerne einen Kommentar unter dem Beitrag da.

Kinder coachen und fördern

Hol dir die besten Fragen fürs
Kinder- & Jugendcoaching

Ähnliche Artikel:

Lies weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert