#14 Familiencoaching

Familiencoaching

Was ist Familiencoaching und wobei hilft es?

In der heutigen Folge in unserem Podcast Kurswechsel Kindheit ist Petra unser Stargast mit ihrem Herzensthema Familiencoaching.

Petra arbeitet gerade an unserem neuen Modul Familiencoaching für unsere Ausbildung als ganzheitlicher Kinder- & Jugendcoach. Denn es reicht nicht, nur aufs Kind zu schauen, um es zu stärken, sondern man muss auch die ganze Familie mit einbeziehen.

Im Gespräch beleuchten wir diese Dinge rund ums Thema Familiencoaching:

– Was ist eigentlich eine Familie?

– Was ist Familiencoaching?

– Wobei kann es genau helfen?

– Warum braucht man Familiencoaching?

– Wie läuft es ab?

– Auf was muss man dabei genau achten?

Familien stehen heute vor ganz anderen Herausforderungen als noch im klassischen Familienverbund. Denn heute ist es immer seltener der Fall, dass Familien in mehreren Generationen in einem Haus oder zumindest an einem Ort zusammen leben. Einige geraten dadurch in Stress durch die hohe Belastung. Das ist nur ein Beispiel für Familienprobleme.

Ganz wichtig: Nicht immer liegt es nur an den Kids, wenn etwas in der Schule nicht rund läuft. An dieser Stelle helfen Familiencoaches, um das Gesamtbild der Familie zu betrachten und ihnen Lösungen für ihre Probleme aufzuzeigen.

Doch zuerst möchten wir einmal kurz die folgende Frage beantworten:

Was ist eigentlich eine Familie?

Familien gibt es ja heute in ganz vielen Konstellationen:

  • Wir haben die klassische Vater, Mutter, Kind oder Vater, Mutter, 2 Kind-Familie.
  • Wir haben natürlich Patchwork-Familien, Regenbogenfamilien, uvm.
 

All das sind natürlich Familien. Letztlich ist eine Familie eine Form von einer Gruppe.

Was ist Familiencoaching?

Familiencoaching ist dazu da Familien in schwierigen Situationen, aber auch in Veränderungssituationen zu begleiten und vor allen Dingen Lösungen zu finden.

Die Besonderheit dabei ist, dass statt ein Coachee, eine Gruppe gecoacht wird.

Wenn du Familiencoach werden möchtest, hör unbedingt in die aktuelle Folge rein. Denn Petra gibt dir ganz viele Hinweise worauf es beim Familiencoaching ankommt und was es so besonders macht.

In Familien können vielfältige Themen auf den Tisch kommen.

Häufige Themen im Familiencoaching:

  • Schulprobleme (Rückwirkung in die Familie)
  • Teilleistungsstörungen
  • Krankheit
  • Probleme der Erwachsenen auf der Arbeit (Rückwirkung in die Familie)
  • Stärkung der Erziehungskompetenz

Dabei stellen sich im Coaching zwei Fragen:

Was ist die Herausforderung?
Im Familiencoaching ist die Arbeit mit dem Thema hinter dem Thema wichtig.

Wer hat die Herausforderung?

Oft gibt es einen vordergründigen Beratungsanlass, hinter dem sich aber im Familiengefüge etwas ganz anderes verbirgt.
Betrifft die Herausforderung die gesamte Familie, einen Teil der Familie oder nur eine Person?
Im Coaching wird immer auch aktive Hilfe angeboten aus pädagogischer Sicht. Dabei unterstützt auch die Weitergabe von Adressen zu passenden Anlaufstellen und weiterführenden Informationen, wie Bücher.

Wobei kann das Familiencoaching helfen?

Familiencoaching
Es hilft Dinge einfach mal aus der anderen Perspektive zu sehen.
Ein Familiencoaching kann dabei helfen Lösungen für Probleme in einer Familie zu finden.
 
Und was Eltern in keinem Geburtsvorbereitungskurs lernen: Ihre Erziehungs- und Kommunikationskompetenz stärken. 

 

 

 

Was kann es nicht?

Familiencoaching kann nicht nur einzelne Mitglieder des Systems Familie ändern. Die Lösung liegt immer in der Familie selbst.

Wann braucht man Familiencoaching?

Natürlich zur Unterstützung wenn es Probleme gibt, aber es ist auch sehr hilfreich, wenn Veränderungen anstehen und anzusetzen bevor es Probleme gibt.

Dazu zählen zum Beispiel:

  • Einschulung
  • Wechsel in die weiterführende Schule
  • Trennung der Eltern
  • Umzug
 
Ein genaues Beispiel, warum die Einschulung häufig zum Familienproblem wird, könnt ihr euch im Podcast anhören.
 

Wie läuft ein Familiencoaching ab?

 

Zum Schluss verraten euch Petra & Andrea noch die Geheimzutaten für ein gutes Familiencoaching. Dazu gehören unter anderem das Kennenlernen, die Wünsche und Ziele der Familie zu beachten und Teilschritte für die Umsetzung zu finden. 

Auf jeden Fall gehören gute Fragen dazu und die findest du in unserem kostenfreien Fragenkompass.

Kinder coachen und fördern

Jetzt kostenfrei anmelden!