#10 Kindern Vorlesen

Kindern vorlesen

Kindern vorlesen – Ein Überblick warum es so wichtig ist

Vielen Eltern und Pädagogen ist bewusst, dass es gut ist Kindern vorzulesen. Bereits in der Vergangenheit wurden Geschichten mündlich überliefert. Die Menschen saßen zusammen und haben Erzählungen gelauscht. Das war sehr wertvoll für das Gruppengefühl.

Doch warum ist das Vorlesen für Kinder so wichtig?

Auf diese Frage gehen wir in unserem Podcast Kurswechsel Kindheit ein und erklären euch warum Vorlesen so wichtig ist für die kindliche Entwicklung.

Kindern vorlesen: Welche Rolle spielt das Alter beim Vorlesen? Wie lange kann man Kindern vorlesen? 

Kindern vorlesen_Rolle Alter

Manche Eltern beginnen mit dem Vorlesen bei Kindern sogar schon vor der Geburt. Die Kinder gewöhnen sich so an die Stimmen der Eltern und hören ihre Sprachmelodie.

Doch wie sieht es mit dem Vorlesen bei Kindern in anderen Altersgruppen aus? Wir geben dir einen Überblick.

Vorlesen bei Kleinkindern

Insbesondere bei Kleinkindern wird das Vorlesen zu einem Highlight am Tag. Zusätzlich hat das den praktischen Effekt, dass sich die Kinder durch das Vorlesen dem Thema Lesen ganz spielerisch annähern. Das Vorlesen im Kleinkindalter zum Beispiel zeigt ihnen, dass Bücher Lesen Spaß macht. Bei Andreas Kindern kam im Kleinkindalter ein Vorlesebuch mit Reimen total super an. Die Kinder hatten beim Vorlesen und Mitsprechen so ihre ersten kleinen Erfolge assoziiert mit dem Lesen.

Vorlesen fördert auch viele weitere Kompetenzen. Die Kinder lernen beim Vorlesen im Kleinkindalter bereits eine phonologische Bewusstheit. In spielerischer Art lernen sie so den Umgang mit Sprache.

Kindern im Grundschulalter vorlesen

Oft fällt der Großteil des Vorlesens in die Kleinkindzeit. Sobald die Kinder in die Grundschule kommen, denken manche Eltern, dass die Kids nur noch selbst lesen sollten. Denn sonst hat das Kind ja gar keine Motivation selbst zu lesen, wenn ich als Elternteil oder auch als Lehrer vorlese.

Mit dieser Meinung stimmen wir nicht überein. Es ist ganz wichtig zwei Dinge zu trennen:

  1. Das inhaltliche Lesen & die Freude an Büchern
  2. Den Prozess des Lesen Lernens & Lesen zu üben

Einerseits ist es wichtig bei den Kids die Freude am Lesen zu erhalten. Das schaffen wir bei Grundschulkindern durch das Vorlesen. Andererseits wollen wir den Prozess des Lesen Lernens davon trennen. Denn wir wollen den Kindern nicht die Freude an den Büchern durch das „Selbst-Lesen“ nehmen. 

Doch Vorlesen fördert auch später bei den Kindern im Grundschulalter wichtige Dinge. Petra erinnert sich zum Beispiel, dass sie ihren Kindern Harry Potter bis in die 6. Klasse vorgelesen hat. Das Vorlesen war für die Kinder und die gesamte Familie ein sehr schönes Ritual. Es wurde auch völlig getrennt vom Thema Lesen lernen. So wurde das Lesen nicht zum Stress, sondern erweckte bei den Kindern positive Gefühle. 

Anregung der Fantasie durch das Vorlesen

Petra erinnert sich noch gut, wie enttäuscht sie war, als Harry Potter von Daniel Radcliff überhaupt nicht ihrer Harry Potter Vorstellung aus ihrer eigenen Fantasie entsprach. Das zeigt deutlich, dass das Lesen eine ganz besondere individuelle Vorstellungskraft erzeugt. Beim Vorlesen wird die Fantasie angeregt und erzeugt Bilder im Kopf. Die Vorstellung eines Hauptcharakters kann je nach Vorstellung also völlig unterschiedlich ausfallen.

Kindern, denen das Lesen schwer fällt und lesen oft immer weniger. Denn es fällt ihnen sehr schwer, beim eigenen Lesen einen Sinn zu entnehmen. Genau diesen Kindern hilft das Vorlesen, damit sie daran erinnert werden, dass Bücher auch einen Sinn haben und wunderschöne Geschichten existieren. So wird das Gehirn in dieser Hinsicht weiter gefördert und die Kids sind wieder motiviert selbst zu lesen.

Vorlesen fördert die Konzentration bei Kindern

Zusätzlich wird der auditive Kanal beim Vorlesen trainiert. Die Kinder lernen so zuzuhören und sich auf den Inhalt zu fokussieren. Das ist besonders für die Schule sehr wichtig.

Ein weiterer Nebeneffekt, wenn wir Kindern vorlesen, ist dass dadurch die Konzentrationsfähigkeit gesteigert wird.

Eltern und auch Pädagogen erfahren viel von den Kindern, wenn sie das Buch gemeinsam mit den Kindern reflektieren.

Entspannung durch Vorlesen

Fantasiereisen sind eine gute Möglichkeit auch älteren Kindern etwas vorzulesen. Die Kinder haben dabei die Möglichkeit ihrer Fantasie freien Raum zu lassen. Dabei bekommen die Kinder gar nicht mit, dass sie gefördert werden. Zum Beispiel beim Autogenen Training können wir ihre Gedanken stärken. 

Wozu brauchen die Kids denn überhaupt Fantasie? Beispielsweise beim Transferdenken, um Aufgaben sowie Lösungen auch auf andere Handlungen zu übertragen. 

Buchtipps für Kinder zum Vorlesen

Das Vorlesen bringt so eine schöne Qualitätszeit für die Familie. Daher möchten wir dir drei Buchtipps zum Vorlesen für deine Kinder geben.

1. Finde den Zauber in Dir von Tanja Rödig

Ein tolles Mitmach-Buch für kleine und große Kinder mit stärkenden Fantasiereisen. „Finde den Zauber in Dir“ gibt den Kids Selbstsicherheit und innere Stärke mit auf den Weg.

2. Der Muthase von Petra Simone Becher

Eine wunderbare Geschichte zum Vorlesen gibt euch das Buch „Der Muthase“. Es handelt von einem kleinen ängstlichen Feldhasen, der sich zum Muthasen entwickelt. 

3. Der sprechende Pullover von Tatjana Strobel

Dieses Buch ist ein wahrer Helfer und versteht auf die Sorgen der Kids einzugehen. Das tolle daran ist, dass es auch Lösungen mit auf den Weg, wie die Kids mit sorgenvollen Situationen umgehen können. Dabei spielt auch das Mindset eine gr0ße Rolle. Zum Buch „Der sprechende Pullover“

Was sind deine liebsten Bücher für Kinder zum Vorlesen?

Lass uns gerne einen Kommentar da.