• Dieses Thema hat 98 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 10 Monaten von Alexandra Kleinheinz.
Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 99)
  • Autor
    Beiträge
  • #7085 Antworten
    Brit Koschate
    Gast

    1.Mir hat die Visualisierung mit der Colaflasche gefallen,finde ich eine sehr gute Möglichkeit den
    Kindern zu zeigen,was in ihnen vorgeht,wenn Stress oder Kummer das Zepter in die Hand nimmt.

    2.Mindset „Ich kann es noch nicht!“ wende ich schon oft in der Schule an,schon verinnerlicht!!
    Toller Workshop,habe gestern zugehört und eben nochmal Sequenzen genauer angeschaut.

    #7086 Antworten
    Ellen Neubert
    Gast

    Mich hat wieder sehr angesprochen: Immer wieder das Zurückschauen zur Bestandsaufnahme, Ressourcen finden, dem Kind das Leuchten in den Augen zurückholen, Hilfekoffer mit Indianerschrei, Wörterbuch der Gefühle, das Wahrnehmen der Stessoren und wie kann ich sie dem Kind vermitteln, wie gelingt es, dass das Kind Lösungen hiefür annehmen kann. Und die Idee mit den „Hexenbesen“ wunderbar.
    Vielen Dank bis Donnerstag, bin gespannt.

    #7087 Antworten
    Silke Thiercy
    Gast

    Ganz lieben Dank für Eure Zeit und die tollen Impulse. Der Indianerschrei ist wirklich super. Und wenn ich so drüber nachdenke… meine Omi (Jahrgang 1910) war eine sehr ruhige Dame. Manchmal allerdings machte sie für mich damals komische Bewegungen und ich denke, das war genau das: den Frust rauslassen. Merci für diese Erinnerung, die ich direkt heute mit meinen Kids anwenden werde

    #7088 Antworten
    Vicky Wagner
    Gast

    Mir gefällt der ganze Workshop. Kindern wertschätzend zu begegnen, ihnen Raum zu lassen für Emotionen (Indianerschrei!!) und ihnen zu zeigen dass sie viele Kapazitäten haben und damit die Perspektive öffnen dass sie das was sie NOCH nicht können ebenso stemmen zu können.Ich bin begeistert!

    #7089 Antworten
    Silke
    Gast

    Der Indianerschrei ist der Hammer! 🔨

    Bei der Zahlenfolge ist mir noch einmal klar geworden, wie stressig so eine Aufgabe sein kann, wie viele verschiedene Strategien es doch gibt und wie befreiend es sein kann, wenn man für sich eine gut funktionierende gefunden hat…😊

    #7093 Antworten
    Monika Oltmanns-Mansholt
    Gast

    Hallo, wieder ein toller Workshop:)
    der Notfallkoffer ist super und Stressprävention genial. Und die bildliche Colaflasche! Im Grunde ist alles genial:)

    #7094 Antworten
    Melanie Siegl
    Gast

    Es war wieder sehr schön!

    Der Notfallkoffer, die Mindsetübung, der Indianerschrei: all diese Dinge werde ich in meinen Lehrerinnenalltag einbauen!

    Viele Dank!

    #7096 Antworten
    Karoline Penz
    Gast

    Indianerschrei

    #7098 Antworten
    Andrea Günther
    Gast

    Wow, ein toller Workshop. Sehr informativ und hat die Neugierde auf mehr geweckt.
    „Wörterbuch der Gefühle“ GROSSARTIG 😉 und erst der indianerschrei…! Und das ganze als „Notfallkoffer“ zu packen finde ich genial!

    Das animiert mich um selbst kreativ zu werden… vielleicht kann ich da mal was in Szene setzen.
    Vielen lieben Dank und ich freue mich auf Donnerstag!

    #7100 Antworten
    Melina Beyer
    Gast

    Ressourcen, Mindest und Wortwahl wenn wir über uns und unsere Fähigkeiten oder Probleme reden!

    #7101 Antworten
    Yvonne Fischer
    Gast

    Ich fand das Zitat von Andrea sehr berührend.
    Die Ressourcenschatzkiste sowie Indianerschrei und nicht zu vergessen die Colaflasche sind für mich sehr wertvolle „Schätze“.

    #7102 Antworten
    Anne-Katrin Ihme
    Gast

    Der Indianerschrei – WOW – so ein tolles Tool! Mein Lieblingstool aus Workshop Nr. 2
    Vielen Dank dafür!!!

    #7104 Antworten
    Antje Hosse
    Gast

    Zufriedenheitsleiter

    #7105 Antworten
    Prisca Müller
    Gast

    Indianerschrei und Visualisierungsstrategie!

    #7117 Antworten
    Maike Huck
    Gast

    Ich finde die Ideengebungen zur Visualisierung super. Ich bin auch ein Mensch, der sich Dinge nicht so gut vorstellen kann und liebe es, Dinge sichtbar zu machen. Hier werde ich weitere Ideen suchen und in meinen Arbeitsalltag einbinden!
    Danke auch für den Notfallkoffer! Kleine Ideen wie ein „Gefühle-Wörterbuch“ können in der praktischen Anwendung tolle Zugänge zu den Kids bringen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 99)
Antwort auf: Dein Kommentar zu Workshop 2
Deine Information: