Die Kinder- & Jugendcoachingwochen gehen in die 7. Runde. Sei dabei.

Die ANmeldung für die WeiterBildung  Mobbingpräventionstrainer ist geöffnet.

#77 Meinung, Wertung, Aussage

Aussage Meinung Wertung
In unserem Podcast Kurswechselkindheit sagen wir oft unsere Meinung. In dieser Podcastfolge sprechen wir endlich darüber, welche Auswirkungen Meinungen auf Kinder haben können. Denn Meinungen sind oft subjektiv und wenig wissenschaftlich fundiert.  Und wo Meinungen sind, sind oft auch Wertungen, die positive, wie negative Auswirkungen auf Kinder haben. In dieser Folge erfährst du, …
  • den Unterschied zwischen Meinungen und Wertungen.
  • warum Kinder besonders anfällig für Meinungen sind und wie diese ihre Selbstwahrnehmung beeinflussen.
  • wie wir als Erwachsene die Schlagfertigkeit und das Selbstwertgefühl von Kindern stärken können.

Folge anhören!

Abonniere den Podcast Kurswechsel Kindheit in deinem Lieblingsplayer:

Spotify
Apple Podcast
Google Podcast

Stark trotz Meinungen: Kinder stärken im Umgang mit Meinungen und Wertungen

Der Selbstwert von Kindern steht oft im Zentrum von Meinungen und Wertungen, insbesondere wenn sie mit unbedachten Äußerungen konfrontiert werden. Kinder sind in ihrer Persönlichkeitsentwicklung noch zart und stark abhängig von externem Feedback.

Aussagen gehen oft direkt ins Herz

Denn häufig können Kinder Meinungen noch nicht von ihrer eigenen Selbstwirksamkeit trennen. Meinungen, die auf subjektiven Wertungen beruhen, können somit die Selbstachtung beeinflussen, besonders wenn Kinder noch nicht gelernt haben, diese von ihrer wahren Identität zu unterscheiden.

Wir als Erwachsene tragen Verantwortung, Kinder zu stärken und ihnen beizubringen, wie sie mit Meinungen umgehen können. Der Schlüssel liegt darin, Selbstvertrauen aufzubauen und den Kindern Werkzeuge zur Selbstverteidigung gegen negative Meinungen zu geben. Diese Werkzeuge können aus verschiedenen Übungen und Gesprächen bestehen, die darauf abzielen, den Selbstwert zu stärken und Toleranz gegenüber unterschiedlichen Meinungen zu fördern.

Wir müssen uns und den Kindern bewusst machen, dass Meinungen oft durch persönliche Erfahrungen und Umfeld geprägt sind. Wir sollten Kinder dazu ermutigen, ihre eigenen Meinungen zu bilden, aber gleichzeitig lernen, respektvoll auf Meinungen anderer zu reagieren. Dieses Verständnis trägt nicht nur zur persönlichen Entwicklung der Kinder bei, sondern schafft auch eine Atmosphäre des Respekts und der Akzeptanz in unserer Gesellschaft.

Gemeinsam für eine starke Gesellschaft: Werde ein:e Kinderheld:in!

Aktuell ist hier die Anmeldung zu unserer Ausbildung zum ganzheitlichen Mobbingpräventionstrainer geöffnet. Noch bis zum 28.01.2024 kannst du dich dafür entscheiden, Kinder gegen Mobbing zu schützen. Mache gemeinsam mit uns und unserem Netzwerk Kinder stark gegen Mobbing.

Ähnliche Artikel:

Lies weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert